Hallo,

Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Kommunikation via Slack viel schneller und zielführender ist als ein Beitrag im Forum. Aufgrund der neuen und besseren Möglichkeiten der Kommunikation haben wir uns entschlossen das Forum nur noch als Archiv zur Verfügung zu stellen. Somit bleibt es weiterhin möglich hier nach Lösungen zu suchen. Neue Beiträge können nicht mehr erstellt werden.

Wir empfehlen, für deine Fragen/Probleme Slack zu nutzen. Dort sind viele kompetente Benutzer aktiv und beantworten jegliche Fragen, gerne auch von REDAXO-Anfängern! Slack wird von uns sehr intensiv und meistens "rund um die Uhr" benutzt :-)
Selbst einladen kannst Du dich hier: http://redaxo.org/slack/
summselbrumm!media
Beiträge: 44
Registriert: 6. Jan 2011, 14:39

Feature-Request: Separates Mobile-Template

22. Jul 2011, 15:20

Ich mache mir Gedanken, wie ich saubere mobile Versionen meiner Redaxoseiten anbieten kann. Momentan ändere ich einfach via media queries das css ab. Ergibt aber immer unbefriedigende Navigationen/Unternavigation und auf dem iphone taugen DropDown Menues etc. nix.

Cool wärs, Websites wie Apps hinzukriegen, sprich erst mal eine Kategorienübersicht (Thumbnail und Titel in Blöcken übereinander), dann dasselbe für die Unterkategorien und dann ev. nochmals für Artikel.

Natürlich soll der Publisher nicht alle Inhalte zweimal einfüllen müssen bzw. soll man nicht zwei Websites machen müssen.

Das bedeutet, dass man eine andere Struktur haben müsste als für die Desktop-Versionen, aber diesselben Kategorien und Inhalte. (ich hoffe, man kann mir folgen).

Die einzige Möglichkeit (die ich als Nicht-Programmierer) sehe im Moment ist "Sprache" zu missbrauchen. Wenn die "Sprache" "mobile" angewählt ist, kommt man irgendwie erst mal auf eine Übersichtsseite wie oben beschrieben, die dann Kategorien listet und so und am Schluss landet man bei einem Artikel, der so anders gestaltet nicht ist. (ausser Navigation kann mehr oder weniger alles gleich bleiben oder per css ausgeblendet sein)

Kurz gesagt: Es wär cool, wenn Redaxo etwas bieten würde diesbezüglich. Ich habe keine Ahnung wie und wo!

Thanx!

Benutzeravatar
Ruediger.Nitzsche
Beiträge: 2117
Registriert: 13. Dez 2005, 09:29
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

24. Jul 2011, 21:49

Mein Ansatz würde Richtung http://jquerymobile.com/ gehen

Rüdiger
gn2 netwerk | gn2 hosting | REDAXO Referenzen | Github
Supportanfragen per PN werden gepflegt ignoriert

summselbrumm!media
Beiträge: 44
Registriert: 6. Jan 2011, 14:39

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 07:19

Auf jedenfall. Aber wie würdest Du es angehen, dass jm., der auf einem Smartphone daherkommt, automatisch bei einem Template landet, dass NICHT alles lädt, was für den Desktop verwendet wird (Bilder, Seitenspalten etc.)? Mit css media queries innerhalb des css-Files hat man dieses Problem. Browser-Sniffing scheint verpönt. <link rel> tags mit media query eher nicht. Aber wie kann man da das Redaxo-Template wechseln?

Die Frage stellt sich für mich, da ich nicht möchte, dass der Kunde die Inhalte zweimal einfüllen muss; erst recht nicht bei mehrsprachigen Sites.

Wäre gerne bereit bei einer Entwicklung diesbezüglich mitzuwirken.

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 11:09

summselbrumm!media hat geschrieben:Browser-Sniffing scheint verpönt.
So? bei wem? ;-)
summselbrumm!media hat geschrieben:Wäre gerne bereit bei einer Entwicklung diesbezüglich mitzuwirken.
Ich glaube da gibts kein one-size-fits-all Lösung.

lg,
Jan
vg, Jan

Benutzeravatar
Thomas.Skerbis
Beiträge: 1380
Registriert: 4. Aug 2006, 14:06
Wohnort: Rheinberg
Kontaktdaten: Website Twitter

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 12:46

Im Normalfall reicht es für die jeweiligen Medien unterschiedliche CSS anzubieten.
Selbstverständlich sollte man vorher ermitteln, welches Gerät da auf die Website zugreift.
Hierzu gibt es diverse Browserweichen.

Wenn es natürlich komplexer sein soll, müssen natürlich auch entsprechende Templates erstellt werden.

Dies ist aber nicht Aufgabe des Cores, sondern eher eines Addons.
Thomas Skerbis

Bild | KLXM Crossmedia / Werbeagentur in Moers | https://klxm.de

Tricks zu REDAXO
https://friendsofredaxo.github.io/tricks/

Benutzeravatar
Oliver.Kreischer
Beiträge: 2509
Registriert: 17. Dez 2004, 00:03
Wohnort: Velbert - LA
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 12:59

Hm,

im "Notfafall" kann ich Redaxo auch mit dem iPhone bedienen. Zumindest kann ich mal eben eine Telefonnummer ändern oder gar eine neue Kategorie inkl. Artikel erstellen. Das ist nicht wirklich schön und komfortabel.
Funktioniert aber.
Habe es gestern auspropbiert.

Nur...WER WILL DAS? Selbst wenn das Backend an ein Smartphon angepasst ist?
Mit einem Tablet Computer vielleicht (dann auch gerne mit jquerymobile). Aber ein Smartphone??

Ich denke nicht, dass das für einem meiner Kunden auch nur entfernd reizvoll wäre...

Für mich besteht da kein bischen Anpassungsbedarf. Da kann der Kunde doch lieber das Geld für die Frontend Anpassungen ausgeben :-)

LG
Oliver
Just my 2ct.
> Friends Of REDAXO Gemeinsame REDAXO-Entwicklung!
> REDAXO Agenturen. Eintragen erwünscht!
> Komm in den Slack Channel Es lohnt sich!

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 13:02

Oliver.Kreischer hat geschrieben:..im "Notfafall" kann ich Redaxo auch mit dem iPhone bedienen. Zumindest kann ich mal eben eine Telefonnummer ändern oder gar eine neue Kategorie inkl. Artikel erstellen.
Hä? .. gehts ums backend? Dachte wir wären beim frontend.. ;->

lg,
Jan
vg, Jan

Benutzeravatar
Oliver.Kreischer
Beiträge: 2509
Registriert: 17. Dez 2004, 00:03
Wohnort: Velbert - LA
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

25. Jul 2011, 13:25

Ups. Da habe ich mich wohl verlesen. Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

LG
Oliver
> Friends Of REDAXO Gemeinsame REDAXO-Entwicklung!
> REDAXO Agenturen. Eintragen erwünscht!
> Komm in den Slack Channel Es lohnt sich!

Goldacker
Beiträge: 148
Registriert: 1. Jul 2007, 13:27
Wohnort: Hamburg / Berlin / Neubrandenburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 10:06

ich glaube die frage kann gerne für Frontend und Backend diskutiert werden.

Zum Backend
ich sehe hier schon bedarf, auch über Smartphones Inhalte pflegen zu können. Zur Vereinfachung sollte Modul- oder Templatebearbeitung raus gelassen werden, da Entwickler wohl eher von einem richtigen Rechner arbeiten. Hier wäre es also gut die Struktur auch als Mobil-Variante anbieten zu können - der Geist der Zeit erfordert es aus meiner Sicht inzwischen zwingend. Daher pro Anpassung des Cores in diese Richtung. Wie habe ich noch keine Idee.

Zum Frontend
Hier sind aus meiner Sicht einige Dinge bereits in Redaxo vorhanden und können unabhängig von Redaxo 5 schon gelöst werden. Richtig ist, ein Weg wären Browserweichen auf ein anderes Template. Z.B. könnte man auch über JQuery die Abmaße / Breite ermitteln und wenn kleiner als beispielsweise 600 px, dann soll halt ein anderes Template verwendet werden (ohne Dropdowns). Hier entsteht dann natürlich mehr Aufwand durch ein zweites Template.
Sehr delux finde ich die Möglichkeit, einfach mit passendem CSS zu arbeiten. Framework wäre http://lessframework.com/ - das Bedarf natürlich einer gewissen Abstimmung zwischen Designer und Entwickler.

In meinen Augen also im Backend noch Bedarf, fürs Frontend gibt es bereits Möglichkeiten ohne doppelter Erfassung, natürlich mit etwas mehr Aufwand.
Rechtschreibung wird überschätzt, mehr Zeit für Redaxo!

Redaxo-Entwickler >>> www.Jan-Goldacker.de

Benutzeravatar
cukabeka
Beiträge: 821
Registriert: 31. Mai 2006, 00:01
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 10:41

Zu dem Thema gab es kürzlich auf smashingmagazine einen guten Beitrag:
http://www.smashingmagazine.com/2011/07 ... trategies/

Dort wird auch ein WP-Template erwähnt, YOKO, welches unter GPL steht. Könnte man also problemlos für Redaxo adaptieren.
Hier ist zwar keine Touch-Lösung implementiert, aber es würde schon mal in die richtige Richtung gehen: Adaptive Layouts mit Redaxo.

Bild

Less Framework sieht auch gut aus, wäre halt noch eine Stufe davor.
Viele Grüße
cukabeka

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 11:25

Goldacker hat geschrieben:ich sehe hier schon bedarf, auch über Smartphones Inhalte pflegen zu können.
Pflegen.. hm, ich weiß ja nicht. Mal eben schnell was kleines machen/ändern ok, aber sonst würd ich sagen ein Smartfon ist für solche "Arbeiten" nicht das Mittel der Wahl.. allein schon wg. der Bildschirmgröße.
Goldacker hat geschrieben:der Geist der Zeit erfordert es aus meiner Sicht inzwischen zwingend.
Der Geist der Zeit fordert so vieles.. ;) Forderungen per se sind bei einem OSS Projekt aber eh schon mal fehl am Platz imho..
Goldacker hat geschrieben:Sehr delux finde ich die Möglichkeit, einfach mit passendem CSS zu arbeiten.
Wenn man ernsthaft auf mobile devices eingehen will, wird man nicht umhin kommen serverseitig ein paar Weichen zu stellen.. z.b. im Bezug aus ausgelieferte Bildgrößen.

Nochmal zurück zum backend: ich denke - wenn man will/braucht - kann man ad hoc schon über OPF vieles machen. Grundätzlichen Änderungen am core fände ich - abseits der eh ausgereizten core Entwickler Kapazitäten - von daher unnötig.. und als finaler Totschläger: es gibt schlicht wichtigeres. ;)

lg,
Jan
vg, Jan

Benutzeravatar
cukabeka
Beiträge: 821
Registriert: 31. Mai 2006, 00:01
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 11:56

jeandeluxe hat geschrieben: Wenn man ernsthaft auf mobile devices eingehen will, wird man nicht umhin kommen serverseitig ein paar Weichen zu stellen.. z.b. im Bezug aus ausgelieferte Bildgrößen.
Hi Jan,

der zitierte Smashing-Newsletter zeigt einige Techniken, mit denen man das mit CSS3 und/oder Javascript umgehen kann. Soweit ich das verstanden habe, lediglich mit htaccess. Außerdem haben wir seit rex4.3 ja den imageManager, mit dem man viele der vorgeschlagenen Ansätze relativ leicht lösen kann.

http://csswizardry.com/2011/07/responsi ... right-now/
Viele Grüße
cukabeka

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 12:34

Die Technik fände ich persönlich ungeil.. ein eher von_hint_durchs_aug hack für ne Sache die in meinen Augen auf die saubere Tour serverseitig gelöst gehört.. ymmv.

my2¢,
Jan
vg, Jan

Goldacker
Beiträge: 148
Registriert: 1. Jul 2007, 13:27
Wohnort: Hamburg / Berlin / Neubrandenburg
Kontaktdaten: Website

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

27. Jul 2011, 13:37

jeandeluxe hat geschrieben:Der Geist der Zeit fordert so vieles.. ;) Forderungen per se sind bei einem OSS Projekt aber eh schon mal fehl am Platz imho..
klar wo kein Geld fließt, da darf man nichts erwarten ... falsch. Nichts ist kostenlos. Irgendwo gehe ich als Entwickler auch einen Vendor-Lock-in bei OpenSource-Projekten ein, der mich beim Lösen von diesem vor enomre Risiken stellt. Ergo darf ich wohl ein paar Wünsche haben, was anscheinend von den Kernentwicklern respektiert wird, in dem hier eine Plattform für Feature Request gegeben wird. Welche Features und wie diese umgesetzt werden hängt (leider nur) von diesen ab. Wenn aber zu weit an den Bedürfnissen der Nutzer vorbei gearbeitet wird, dann kommt halt sowas: ... mist ich find den Beitrag nicht mehr ... na da stand was mit "ich werde mich dann von Redaxo verabschieden"
jeandeluxe hat geschrieben:allein schon wg. der Bildschirmgröße
Genau deshalb muss es da eine Backend Anpassung geben. Und man darf nicht immer die minimini-WAP-Handys vor Augen haben. Es gibt bereits Modelle von 7 Zoll bis Tablet, die auch ein anderes Backend erwarten würden.

Fazit: schön ware es, wenn nicht dann nicht.

Ich denke auch, alles was sich um die Redaxo 5 Debatte im Thread "Entwicklung" dreht ist auf folgendes Dilema zurück zuführen: Balance des Ressourceneinsatzes zwischen technischer Modernisierung (nicht sichtbar) und UX (sichtbar für Nutzer). Die Kernentwickler legen wohl mehr Wert auf ersteres, während die "Wünsche" mehr in Richtung UX gehen. Und auch wenn die Ressourcen knapp sind, viel Aufwand kann es ja wohl nicht sein, bei den Lösungsansätzen die hier schon sichtbar wurden ;-)
Rechtschreibung wird überschätzt, mehr Zeit für Redaxo!

Redaxo-Entwickler >>> www.Jan-Goldacker.de

Benutzeravatar
Thomas.Skerbis
Beiträge: 1380
Registriert: 4. Aug 2006, 14:06
Wohnort: Rheinberg
Kontaktdaten: Website Twitter

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

1. Aug 2011, 12:44

Zum Frontend:
Hierfür steht alles nötigen Basistechnologien zur Verfügung. Ein Template muss Redaxo nicht liefern.
Das sollte schon unsere Arbeit (Designer und Programmierer) bleiben.

Zum Backend:
Bis auf den WYSIWYG-Editor sind z.B: mit dem iPad bereits alle Funktionen jetzt schon bedienbar. (redaxo 4.3). Sicher kann man da schon was optimieren: Abschaffung von Popus z.B., aber das ist eigentlich nur eine Kleinigkeit. Derzeit gibt es auch keinen WYSIWYG für mobile Webkit-Browser. Da müsste dann schon eine App her. Mit Textile löppt es aber. :-)

Für Smartphones sehe ich nur Möglichkeiten zum schnellen Erstellen von Texten auf Frontendebene.
Der Upload von Bildern oder anderen Dateien ist mit iOS derzeit nicht möglich wie es mit Android aussieht weiß ich nicht.
Thomas Skerbis

Bild | KLXM Crossmedia / Werbeagentur in Moers | https://klxm.de

Tricks zu REDAXO
https://friendsofredaxo.github.io/tricks/

summselbrumm!media
Beiträge: 44
Registriert: 6. Jan 2011, 14:39

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

2. Aug 2011, 15:08

Ich danke herzlich für die Beteiligung! ich habe noch mit nie jquery-Mobile gearbeitet oder einem Frontend-Template, das so flexibel wie das oben erwähnte Wordpress-Template ist (was ich aber auch nicht ideal finde).

Einfach nur über media queries css rauszunehmen, löst das Problem nicht, das alles geladen wird, was auch für den Desktop benötitgt wird und eben: wenns kein Gefrickel sein soll, sondern ne Art App, wirds schwieriger, da man eine andere Struktur braucht und nicht nur Ausblendungen (die Homeseite wäre z.B. nur ne Inhaltsübersicht; auf Artikel hats nur einen Back-Knopf zurück auf die Homeseite; aber das lässt sich wahrscheinlich via Template lösen, wenn man schlau ist.

Ich hoffe, jm. versteht mich hier :)

Cool wären sicher Addons, die da weiterhelfen, z.b. eben diese nötige Template-Weiche zur Verfügung stellen, dass man eben je nach Bildweite ein anderes Template liefert, das dann auch strukturell anders mit den Inhalten umgeht.

Benutzeravatar
cukabeka
Beiträge: 821
Registriert: 31. Mai 2006, 00:01
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

2. Aug 2011, 15:20

Also in dem Falle würde cih zu jQmobile/jQtouch raten.

Templateweiche kann man ganz simpel in den Templates realisieren. Du müsstest Dich halt nur noch zum Thema "Mobile Browser detection" einlesen. Ist aber sicher auch keine Hexerei.

Vielleicht kennst sich damit ja jemand aus?
Viele Grüße
cukabeka

Benutzeravatar
Markus.Lorch
Beiträge: 682
Registriert: 21. Okt 2007, 17:22
Wohnort: Walheim

Re: Feature-Request: Separates Mobile-Template

5. Aug 2011, 17:48

Also eine Self-Made Template-Weiche ist doch jetzt schon ohne weiteres möglich. Die Selbe frage hatte ich nämlich vor nicht all zu langer Zeit selbst und hab eine Lösung bekommen.

tata: http://www.redaxo.org/de/forum/allgemei ... 16152.html
Grüße,
Markus Lorch

Tschüssle sagt Herr Nüssle

Zurück zu „Allgemeines [R5]“