Hallo,

Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Kommunikation via Slack viel schneller und zielführender ist als ein Beitrag im Forum. Aufgrund der neuen und besseren Möglichkeiten der Kommunikation haben wir uns entschlossen das Forum nur noch als Archiv zur Verfügung zu stellen. Somit bleibt es weiterhin möglich hier nach Lösungen zu suchen. Neue Beiträge können nicht mehr erstellt werden.

Wir empfehlen, für deine Fragen/Probleme Slack zu nutzen. Dort sind viele kompetente Benutzer aktiv und beantworten jegliche Fragen, gerne auch von REDAXO-Anfängern! Slack wird von uns sehr intensiv und meistens "rund um die Uhr" benutzt :-)
Selbst einladen kannst Du dich hier: http://redaxo.org/slack/
Benutzeravatar
Oliver.Kreischer
Beiträge: 2509
Registriert: 17. Dez 2004, 00:03
Wohnort: Velbert - LA
Kontaktdaten: Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

26. Mai 2011, 15:19

Numma ehrlich...

ich versteh diese Diskussion nicht.
Ich hab erst einmal bei den von mir erstellten Webseiten ein Update machen müssen.
Wenn der Kunde ne Menge Änderungen hat bekommt der meist (und das will der dann ja auch) eine hübsche neue Seite und ein neues Redaxo. Und... das wir bezahlt.

Ich werde sicherlich noch ne Menge Seiten mit der 4er Version machen. Warum denn nicht. Eine zwingende Kompatibilität zu Rex5 ist mir an der Stelle völlig wurscht. Warum auch.

Auch brauche ich keine Abwärtskompatibilität. Für mich ist jedes Projekt ein neues Projekt. Und wenn ich dann mal auf Rex5 umsteige passe ich halt meine Basissachen an und gut ist...

LG
Oliver

Wenn Du dir ein neues Auto kauft fragst Du doch auch nicht ob die alten Sitzbezüge und der Kassettenspieler zu dem neuem Model kompatibel sind.
> Friends Of REDAXO Gemeinsame REDAXO-Entwicklung!
> REDAXO Agenturen. Eintragen erwünscht!
> Komm in den Slack Channel Es lohnt sich!

Benutzeravatar
Markus.Staab
Entwickler
Beiträge: 9634
Registriert: 29. Jan 2005, 15:50
Wohnort: Aschaffenburg/Germany
Kontaktdaten: ICQ Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

26. Mai 2011, 19:35

Hi zusammen,

ich bin froh dass ich hier nicht alleine mit meiner Meinung stehe.
Dennoch möchte ich Euch bitten das ganze hier nicht persönlich zu nehmen und nicht auf "iceman-fx" einzudreschen.

@iceman-fx:
Ich hoffe du siehst das ganze als Diskussion mit für und wieder.. (deine Argumente haben ja durchaus auch Berechtigung, allerdings sehe ich diese eher wichtig bei den Minor Releases und auf lange Sicht, nicht aber bei so einem großen Schritt wie REDAXO5). Du solltest das ganze auf keine Fall persönlich nehmen!

In diesem Sinne darf die Diskussion natürlich einfach weitergehen :-)

Gruß,
Markus

Benutzeravatar
Mediastuttgart
Beiträge: 282
Registriert: 21. Mär 2005, 12:28
Kontaktdaten: Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

27. Mai 2011, 07:48

hallo zusammen,

"PHP 6 setzt sich sofort durch und ersetzt bald PHP 5, weil alle HTML5 und CSS3 machen." -- ich bitte euch, PHP 5.4 kommt nicht vor 2012. PHP 5.3 ist ansich eine gute sache, jedoch sehe ich keinen grund (auch nicht die genannten, wie closures) wieso man nicht den code auf Basis von PHP 5.2+ aufbaut und sich auf grundlegendere features wie eine vernünftige backend API, flexibles rechtesystem, sinnvolles autoloading, caching, klassenvereinheitlichung, etc. konzentriert, wo redaxo vom grundgedanken her doch eigentlich so viel potential hat.

@oliver du solltest eventuell nochmal überdenken deinen workflow zu optimieren ;-)

lg
michael
MEDIASTUTTGART, digitalisierte Kommunikation.

Benutzeravatar
Jan.Kristinus
Admin
Beiträge: 2166
Registriert: 24. Aug 2004, 22:11
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten: ICQ Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

27. Mai 2011, 11:46

Hallo Michael,

ich weiss gerade nicht wen du genau ansprichst.. Den Hinweis mit PHP Version 5.2 nehme ich gerne entgegen.
backend API, flexibles rechtesystem, sinnvolles autoloading, caching, klassenvereinheitlichung, etc. konzentriert,
Genau diese Arbeiten sind ja schon getan. Kannst Du Dir gerne unter github ansehen. Im Moment sind die AddOns dran, die noch überarbeitet werden müssen und ein paar Logiken im System passen noch nicht und wollen erweitert werden. Bist herzlich eingeladen ein AddOn zu übernehmen - wenn Du willst .. Meine Nummer hast Du hoffentlich noch :) ...

bis vielleicht nachher, liebe Grüße

jn

PS: Grundsaetzlich würde ich die PHP 5.3 Diskussion beenden wollen. Ist, glaube ich, ja alles gesagt worden. Wir werden im Moment nicht auf PHP 5.2 zurückgehen und wenn wir am Ende (Wenn wir eine Beta haben oder ähnliches haben) feststellen, dass wir mit einfachen MItteln mehr Kompalitibilaet bekommen - machen wir das natuerlich.
Yakamara Media GmbH & Co. KG | Kaiserstrasse 69 | 60329 Frankfurt
Tel.: 069-900.20.60.30
http://www.yakamara.de/

Benutzeravatar
TInKim
Beiträge: 420
Registriert: 23. Mär 2007, 16:16
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten: Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

15. Jun 2011, 16:05

Hallo zusammen,

ich finde es richtig, auf PHP 5.3 zu setzen. PHP 5.2 wird übrigens inzwischen nicht mehr weitergepflegt. Und immerhin ist 5.3 ja nun auch schon gute zwei Jahre alt (5.3.0 kam am 30. Juni 2009).

Diejenigen, die managed Server einsetzen (so auch ich) dürften aufgrund der o.g. Tatsache auch einigermaßen gewiß darüber sein, dass die managed Server entsprechend demnächst aktualisiert werden _müssen_, wenn sich der Hoster weiterhin als "sicherer Anbieter" bezeichnen will. Dass gerade sowas immer sehr spät erst geupdated wird, ist wohl leider normal. Natürlich wünscht man sich immer irgendwie die freie Wahl, am besten pro Domain auf einem gebuchten Paket (was ja auch einige anbieten).

Wenn ein Hoster das Update auf 5.3 auch innerhalb von (was weiß ich) der nächsten zwölf Monate nicht fährt, dann wäre ich dem Anbieter gegenüber übrigens eher skeptisch. Von Host Europe weiß ich, dass dort demnächst* mit Updates auf 5.3 zu rechnen ist, also auf den managed Systemen.

Was die extrem lange (Überlebens-)Lebensdauer von PHP4 betrifft, finde ich persönlich, dass das am Ende schon seuchenartige Zustände annahm. Schön war das nachher nicht mehr... Und um nochmal zu 5.3 vs. 5.2 zurückzukommen: Die Aufwärtskompatibilität dürfte doch für die wenigsten echte Probleme bedeuten.

lg,
Kim

* = Was auch immer das heißen mag, hab ich in dem Wortlaut am Telefon von einem Techniker erfahren.

Ergänzung: Sorry, Jan wollte ja die Diskussion beendet wissen.

iceman-fx
Beiträge: 467
Registriert: 13. Feb 2007, 16:16
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten: Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

17. Jun 2011, 09:07

jeandeluxe hat geschrieben: Ich nehme an, daß du die Arbeit in deine Software von deinen Kunden auch bezahlt bekommst, oder? Hat du umgekehrt zu Redaxo schonmal Code beigetragen oder z.b. was gespendet?
Freundchen, halt mal schön die Luft an.
Solche dummen Sprüche kannst du stecken lassen.
Schau erst mal selber hier im Forum und im Downloadbereich nach, bevor Du so was von Dir lässt.

Dieser Thread war als Diskussion gedacht und nicht dass mich von solchen Leuten wir Dir hier dumm anmachen lassen muss.
VG iceman

_____________________________________________________________
www.fotodesign360.de / www.falkomueller.com

Benutzeravatar
Peter.Bickel
Beiträge: 1860
Registriert: 25. Jan 2005, 21:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten: Website

Re: PHP 5.3 wirklich zwingend erforderlich ?

17. Jun 2011, 09:39

Jetzt lass aber mal gut sein ...

Jan hatte doch darum gebeten, dieses Thema nicht tot zu reiten.
Und Jeandeluxe opfert viel Freizeit, um Redaxo u.a möglichst auf- und abwärtskompatibel zu halten.

Ich schließe den Thread jetzt.

Grüße,
Peter.

Zurück zu „Allgemeines [R5]“