Hallo,

Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Kommunikation via Slack viel schneller und zielführender ist als ein Beitrag im Forum. Aufgrund der neuen und besseren Möglichkeiten der Kommunikation haben wir uns entschlossen das Forum nur noch als Archiv zur Verfügung zu stellen. Somit bleibt es weiterhin möglich hier nach Lösungen zu suchen. Neue Beiträge können nicht mehr erstellt werden.

Wir empfehlen, für deine Fragen/Probleme Slack zu nutzen. Dort sind viele kompetente Benutzer aktiv und beantworten jegliche Fragen, gerne auch von REDAXO-Anfängern! Slack wird von uns sehr intensiv und meistens "rund um die Uhr" benutzt :-)
Selbst einladen kannst Du dich hier: http://redaxo.org/slack/
Benutzeravatar
Ruediger.Nitzsche
Beiträge: 2117
Registriert: 13. Dez 2005, 09:29
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

17. Mai 2011, 18:51

Richard.Laing hat geschrieben: Ich erkläre mich gerne bereit ein System mit Addons und Modulen inkl. Kommentaren im Template und Modulen und vielleicht gleich mit Video das über das Backend betrachtet werden kann oder auch bei Rexvideo oder hier… oder oder oder… wenn wir da ein paar System zusammen bekommen wäre das denke ich mal nicht schlecht.
Wie gesagt, das ist das Henne/Ei-Problem bei REDAXO, es ist und will kein "Klick und fertig"-System sein, man kann Templates & Co. auf völlig verschiedene Weise realisieren und alle Lösungen sind super. Wenn Du Fertigpakete baust, passiert genau das, was beim bösen J! & Co. normal ist, es wird versucht, die Anforderungen dem System anzupassen und nicht umgekehrt, zumindest vermute ich das ganz stark.

Rüdiger
gn2 netwerk | gn2 hosting | REDAXO Referenzen | Github
Supportanfragen per PN werden gepflegt ignoriert

Benutzeravatar
Richard.Laing
Beiträge: 2105
Registriert: 28. Aug 2005, 00:55
Wohnort: Brühl / Rheinland
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

17. Mai 2011, 19:20

Henne/Ei-Problem
jups da hast du natürlich recht... ist schwierig das ganze...
evtl. gleich ein Hosting mit anbieten, dann weiss man das es läuft ;)
gruß richy
REXvideo Videotutorials für Redaxo www.REXvideo.de
Webseite www.on-laing.de smokezig.de www.smokezig.de

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

17. Mai 2011, 20:40

netmanix hat geschrieben:Hab da auch eher an ein Template mit kleinen Extras mit "freundlichen" Kommentaren im Quellcode gedacht. Quasi ein Tutorial-Template, einfach gehalten.
Dieses muss dann mit den Standard-Modulen und Addons auskommen.
Klar, das kann man machen.. und weil halt "nur" Template @ redaxo.org auch fraglos richtig aufgehoben.

Zu "Demo" allgemein nochmal: egal was man nun darunter verstehen will, seis "WP-like one-click site", über reine Technologie-Demo zu nem "Hitchhikers guide to Rex & PHP".. es _ist_ Aufwand, evtl. sogar enormer. Wer sollte das leisten und mit welcher Motivation? Und wie Rüdiger ja bereits sagte: es ist eine Sache etwas im Status X zu veröffentlichen, aber nochmal ne ganz andere plötzlich auch noch Support dafür leisten zu sollen.. denn das scheint bei nicht wenigen eine automatische Erwartung zu sein. Once umme, allways umme..
Hmm... evtl. kommen die aber auf den Geschmack und brauchen speziell programmierte Addons und Module? Schon mal daran gedacht?
Davon sprach ich.. ;-> ehrlich: bis auf ein größeres Addon zum entsprechenden Tarif nur Kleinvieh für die Portokasse. Dafür ist hier nicht das Publikum da.. die meisten wollen nur irgendwie selbst zu Rande kommen, und sind hier um Infos zusammenzutragen. Wenns darum geht was zu zahlen.. Schicht im Schacht.

Schade eigentlich - z.b. wären ja community finanzierte Entwicklungsaufträge _eigentlich_ ne feine Sache: für kleines Geld in'n Topf dann an was partizipieren was es so nicht gäbe, und wovon dann sogar alle hier was haben weils letztlich public wird. Eigentlich in dem Kontext ein ideales Model.. win_win für alle Beteiligten und Redaxo als Plattform. Aber leider funktioniert auch das nicht.. (community ist afaik die einzige Ausnahme)

my2¢,
Jan
vg, Jan

jackomono
Beiträge: 194
Registriert: 15. Apr 2007, 18:32
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

18. Mai 2011, 11:38

Ruediger.Nitzsche hat geschrieben:Das Problem gibt es natürlich bei allen CMS-Projekten, ist also nicht redaxo-spezifisch, allerdings tritt es hier besonders deutlich zu Tage, da die Anzahl der aktiven Entwickler noch ziemlich überschaubar ist.
Sagte ich schon: Größere Userbase ? ;)
Das steht und fällt damit, wie attraktiv das System ist.
Bei redaxo ist einer der Knackpunkte imo immer noch die recht knappe Dokumentation für Entwickler.

Der andere ist das überschaubare Angebot an Templates:
Bei den Templates kommt natürlich die Frage auf, wer damit zu redaxo "gelockt" werden soll oder kann:
- Die "1klick-und-fertig" Fraktion?
- Die Hobby-Bastler, die unbedingt ihre Webseite selber bauen wollen (oder müssen, weil sie kein Geld haben).
- Die Designer, die nur rudimentär mit Quellcode hantieren können?
- Entwickler, die zwar fit in Sachen Frontend sind, aber nur sehr begrenzt mit PHP klarkommen?
jeandeluxe hat geschrieben: Zu "Demo" allgemein nochmal: egal was man nun darunter verstehen will, seis "WP-like one-click site", über reine Technologie-Demo zu nem "Hitchhikers guide to Rex & PHP".. es _ist_ Aufwand, evtl. sogar enormer. Wer sollte das leisten und mit welcher Motivation? Und wie Rüdiger ja bereits sagte: es ist eine Sache etwas im Status X zu veröffentlichen, aber nochmal ne ganz andere plötzlich auch noch Support dafür leisten zu sollen.. denn das scheint bei nicht wenigen eine automatische Erwartung zu sein. Once umme, allways umme..
Die Warnung mit dem Aufwand ist wichtig. Ich glaube aber, das alle die hier sowas wie eine Template angeboten haben sich dessen bewusst sind. Die Motivation ist, zumindest bei mir, daß ich gerne etwas zurück geben möchte für das tolle System und die massenhafte Unterstüzung durch die Community. Außerdem kann ich aus Erfahrung sagen, das der Supportaufwand bei Templates idR nicht so heftig ist, wie bei z.B. Addons. Bei meinem "Werkzeugkoffer" wäre das bestimmt mehr.

Das mit dem Support kann man machen, muss man aber auch nicht übertreiben. Ein dickes Fell hilft bei Troll-DAU-Anfragen (hab ich hier nicht erlebt, aber es gibt Opensource-Foren bei denen einem das heise Forum wie ein Kaffekränzchen vorkommt).
Am Telefon kurz den Stundensatz zu nennen - und dann auch wirklich abzurechen ;) - hilft auch. Das hält den Frust klein und ist als Nebenverdienst evtl. auch ganz ok (mit z.B. mite + billomat kann man den Verwaltungsaufwand dafür sehr klein halten).


Gruß
Jakob

Benutzeravatar
cukabeka
Beiträge: 821
Registriert: 31. Mai 2006, 00:01
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Freie Redaxo-Demo

9. Jul 2011, 16:59

Ich glaube, es wäre evtl eine praktikable Lösung, das an ein Portal wie http://php.opensourcecms.com/scripts/sh ... %20Portals "outzusourcen".

Ich kann mich noch erinnern, dass ich schon früher dort nach brauchbaren CMS gesucht hatte. Hätte es dort Redaxo gegeben, hätte ich evtl nie den schmerzhaften Umweg über Mabo/Joomla gemacht.

Erforderlich dafür wäre nur, dass sich einer aus dem Entwicklerteam dort anmeldet. Die Standard-Redaxo-Demo würde ja schon für einen kleinen Überblick reichen, evtl riecht man dort bei OpenSourceCMS auch eine extra zugeschnittene Demo ein. Und schon hätte hier niemand zu viel Arbeit damit, aber es gäbe eine Demo.
Viele Grüße
cukabeka

Benutzeravatar
labking
Beiträge: 47
Registriert: 4. Jul 2012, 17:51

Re: Freie Redaxo-Demo

13. Jul 2012, 18:31

Hallo

Ich habe für alle so eine Demo mit meinen Lieblingsmodulen und AddOns zusammengestellt. Danke an alle REDAXO-User für die vielen Tipps! Sie können Sie hier laden:

http://www.redaxo.org/de/forum/template ... 18294.html

Ich habe noch keinen Cornjob, vor allem, weil ich nicht weiss, was das ist. Kommt evtl. noch. Und ein Erklärungsvideo. Bitte um Geduld.

Grüsse
LabKing

Joachim.Dörr
Beiträge: 1405
Registriert: 7. Apr 2006, 01:49
Kontaktdaten: ICQ Website

Re: Freie Redaxo-Demo

15. Jul 2012, 08:12

Ein gescheiter Addons und Module Fuhrpark ist doch das Tafelsilber von jedem Redaxo Entwickler der das System für seine Kundenprojekte nutzt. Warum sollte man das frei verfügbar machen?
Ich persönlich habe auch mühe damit meine Addons zu veröffentlichen, der Dank hält sich im ganz engen Rahmen und später sieht man dann vom potentiellen Kunden Konkurrenz-Angebote in denen der Konkurrent das von mir Entwickelte Addon als seines ausgibt und dem Kunden verrechnen will, oder es solches Addon wird 1zu1 kopiert ein wenig modifiziert eventuel + 1-2 neue Funktionen und vergessen ist der Grundautor.

Das selbe spiel gibts dann mit jeglicher Art von Demo, es kopiert, geklaut und dann noch gemeckert, wer will sowas?

lg
Joachim
Doerr Softwaredevelopment | GitHub
Beati pauperes spiritu.

robert

Re: Freie Redaxo-Demo

11. Aug 2012, 18:04

Hallo,

ich schliesse mich der Meinung des TE an. Redaxo hat eine grossen Teil seines Sexepeal verloren. Als ich vor zig Jahren auf der Suche nach einem CMS war, hat mir Redaxo sofort zugesagt. Es war sehr klar strukturiert und auch für Gelegenheitsprogrammierer und Code-Schnipselsammler beherrschbar. Leider ist viel davon verloren gegangen. Die Addons sind teilweise sehr schwierig oder garnicht fehlerfrei einzubinden, weil man es des Rätsels Lösung hier im Forum suchen muss, wenn man dann etwas findet. Die Templates gibt es nur in Code-Schnippseln, sodas sich keine Grundlage für einen NOOB bietet mit einer solchen Basis zu starten um eine funktionierende Übersicht zu haben, um auf dieser Basis seine Wünsche zu integrieren.

Weiter frage ich mich weswegen bereits entwickelte Addons nicht als Standard in die Grundinstallation integriert werden. Eine Blog und/oder Newsfunktion gehört heute zu den Basics, wie einige andere Funktionen auch.

Meine Seite läuft bis heute mit Redaxo, aber leider sind die Wünsche heute andere geworden und ich persönlich kann aus dem Redaxo-Urwald keine funktionierende Seite mehr stricken. Vielleicht gibt es aber auch das Interesse, das Dienstleistungen rund um Redaxo plaziert werden sollen und ein paar Kreative habe diese Richtung sehr stark forciert und damit Redaxo extrem verändert.

MfG
Robert

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

11. Aug 2012, 22:37

robert hat geschrieben:Es war sehr klar strukturiert und auch für Gelegenheitsprogrammierer und Code-Schnipselsammler beherrschbar.
Daran hat sich nichts geändert..
robert hat geschrieben:Die Addons sind teilweise sehr schwierig oder garnicht fehlerfrei einzubinden, weil man es des Rätsels Lösung hier im Forum suchen muss, wenn man dann etwas findet.
Das ist richtig.. was aber u.a. daran liegt, daß einiges/vieles aus dem DL Bereich eben ne Codebasis aus den Zeiten von rex3 hat, und über die Zeit teils nur irgendwie zurechtgepatcht wurde. Zur gleichen Zeit sind aber im Lauf der Jahre die Ansprüche an Funktionalität einer Webseite massiv gestiegen.. und tuen es weiter. Parallel dazu steigt damit aber auch der Aufwand diese oder jene Funktion als Addon/Modul umzusetzen.. vor allem wenn es "install & forget" Qualität haben soll.
robert hat geschrieben:Die Templates gibt es nur in Code-Schnippseln, sodas sich keine Grundlage für einen NOOB bietet mit einer solchen Basis zu starten ..
Redaxo ist kein CMS für noobs.. wer es trotzdem als noob versuchen will, kann nachwievor auf Basis der Demo etwas zusammenwurschteln.. was auch regelmäßig gemacht wird.
robert hat geschrieben:Eine Blog und/oder Newsfunktion gehört heute zu den Basics, wie einige andere Funktionen auch.
Der Einsatzzweck definiert die Tools.. wer ein vollumfängliches Blog-framework braucht/will, sollte auch ein solches nehmen.. sprich WP. Ansonsten: einfache Blog bzw. Newsfunktionalität läßt sich in Redaxo ohne allzugroßen Aufwand umsetzen.. aber halt nicht per einem Klick und gut, s.o.
robert hat geschrieben:Meine Seite läuft bis heute mit Redaxo, aber leider sind die Wünsche heute andere geworden und ich persönlich kann aus dem Redaxo-Urwald keine funktionierende Seite mehr stricken.
S.o., deine Ansprüche sind gestiegen, aber dein knohow - das lese ich aus deinen Worten heraus - zumindest mal nicht im selben Umfang. Das hat eher wenig mit dem Redaxo von gestern oder heute zu tun.
robert hat geschrieben:Vielleicht gibt es aber auch das Interesse, das Dienstleistungen rund um Redaxo plaziert werden sollen und ein paar Kreative habe diese Richtung sehr stark forciert und damit Redaxo extrem verändert.
Nein, forciert wird da nichts.. nur ists einfach so, daß das kostenlose Erfüllen irgendwelcher Ansprüche oder Erwartungen - seis als Dl-barer code oder als Support im Forum - keine Miete bezahlt. Für die Arbeitszeit die ich z.b. in Rexseo die letzten 2 Jahre gesteckt habe, könnte ich für 2 Wochen mit der Familie in Urlaub fahren.. im selben Atemzug ist aber die Bereitschaft der Forums-Community z.b. nur mal per Tests und vernünftigen Bug-Meldungen ihren Teil beizutragen so ziemlich genau bei Null. Was glaubst du folgt für einen Entwickler daraus? Hinzu kommt Joachims "Tafelsilber" Argumentation der ich voll zustimme.. was habe ich davon ausgecheckte Sachen, an denen ich evtl. Stunden/Tage saß 4free auszuteilen, damit der nächste es seinem Kunde vertickt.. üblicherweise ohne jede Rückreferenz, als Teil seiner Dienstleitung?
vg, Jan

Benutzeravatar
Ruediger.Nitzsche
Beiträge: 2117
Registriert: 13. Dez 2005, 09:29
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten: Website

Re: Freie Redaxo-Demo

12. Aug 2012, 12:23

ein dickes [Gefällt mir] für den umfangreichen Beitrag von Jan, dem ich zu 150% zustimmen kann.

Rüdiger
gn2 netwerk | gn2 hosting | REDAXO Referenzen | Github
Supportanfragen per PN werden gepflegt ignoriert

Benutzeravatar
labking
Beiträge: 47
Registriert: 4. Jul 2012, 17:51

Re: Freie Redaxo-Demo

14. Aug 2012, 10:05

Das ist doch das Tolle an OpenSource, Sie können die Schnipsel selber zu einem für Sie passenden Produkt zusammenfügen und es dann der Community zur Verfügung stellen, wenn Sie das möchten.
Dass der Rex-Core so schlank wie möglich gehalten wird, ist wahrscheinlich das wichtigste Kennzeichen von REDAXO bzw. der grösste Vorteil dieses CMS. Mit der 4. Version ist REDAXO jedenfalls für mich sexier als jemals zuvor. Es bietet so viele Funktionen, dass ich gar nicht weiss, was ich bei der 5. Version alles verbessert haben möchte.

Grüsse
LabKing

PS: Wenn Sie ein Problem mit einem Modul oder AddOn haben, werden Sie im Forum geholfen!

Zurück zu „Sonstiges“