Hallo,

Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Kommunikation via Slack viel schneller und zielführender ist als ein Beitrag im Forum. Aufgrund der neuen und besseren Möglichkeiten der Kommunikation haben wir uns entschlossen das Forum nur noch als Archiv zur Verfügung zu stellen. Somit bleibt es weiterhin möglich hier nach Lösungen zu suchen. Neue Beiträge können nicht mehr erstellt werden.

Wir empfehlen, für deine Fragen/Probleme Slack zu nutzen. Dort sind viele kompetente Benutzer aktiv und beantworten jegliche Fragen, gerne auch von REDAXO-Anfängern! Slack wird von uns sehr intensiv und meistens "rund um die Uhr" benutzt :-)
Selbst einladen kannst Du dich hier: http://redaxo.org/slack/
derMusiker
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2012, 02:17

Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 03:11

Hallo liebe Community.

Ich bin momentan auf der Suche nach einem CMS das meine Anforderungen erfüllen kann. Aktuell habe ich mal testweise Redaxo 3.2 auf meinem Server installiert (da ich den Safemode nicht ausstellen kann), mir ein Template erstellt und die letzten Tage dieses CMS mal etwas genauer unter die Lupe genommen.
Ich finde es sehr benutzerfreundlich, was schonmal ein wichtiges Kriterium für mich ist. Ich weiß allerdings nicht ob ich all das damit umsetzen kann, was ich vorhabe. Und da ich leider nicht die Zeit habe wochenlang zu suchen, wollte ich Euch Profis mal fragen ob Redaxo meinen Anforderungen gerecht wird.

Folgendes soll erreicht werden:
Ich will eine Bandwebseite erstellen, die außer dem normalen Front- und Backendbereich auch einen Loginbereich für die Bandmitglieder zur Verfügung stellt. Daß das möglich ist weiß ich, aber ich möchte das Loginformular nicht im Frontendbereich sichtbar haben, sondern auf eine eigene (per Subdomain ansprechbare) Seite auslagern.
Weitere Anforderungen wären die Einbindung von Youtube-Videos, einem Player für MP3s, ein Kalender um aktuelle Probentermine eintragen zu können, ein Diskussionsforum, ein Gästebuch und eine Newsletterfunktion. Außerdem soll es den Bandmitgliedern ermöglicht werden verschiedene Sachen (PDFs, Midis, MP3s etc.) hochladen zu können, die dann automatisch einer Tabelle auf der Seite hinzugefügt werden.

Ich habe vorher schon ein bissl mit Google-Sites rumprobiert und weiß, daß das alles dort geht. Allerdings entspricht eine Google-Seite nicht meinen Vorstellungen, da ich was unabhängiges erstellen möchte. Im Prinzip bräuchte ich aber genau diese Funktionen, die von Google angeboten werden.

Ist dies mit Redaxo möglich und falls ja, wie einfach oder umständlich ist die Umsetzung in diesem CMS ?

VG, derMusiker


PS: Ist diese Seite hier eigentlich auch mit Redaxo erstellt worden ?

Benutzeravatar
Cheffchen
Beiträge: 1809
Registriert: 3. Mär 2009, 13:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten: Website

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 15:42

Hallo,

ich sagmal so, nach deiner Fragestellung würde ich sagen nimm Google Sites.
Redaxo ist mehr ein Framework, also mehr ein Grundgerüst was schon einiges kann und leicht zu pflegen und zu erweitern ist wenn man PHP und SQL kann. Wenn man also mehr als eine eigene Homepage möchte die leicht zu pflegen ist, ist Redaxo für ein nicht Programierer nicht die wahl.

Wenn ich da was falsch sehe, bitte berichtigt micht.

Cheffchen

derMusiker
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2012, 02:17

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 21:24

Vielen Dank für die Antwort.

Also Google-Sites will ich ja nicht verwenden, da ich eine 'richtige' Homepage haben möchte.
Es gibt ja auch CMS wie Sand am Meer und mehr als die Hälfte davon würden meine Anforderungen ja auch erfüllen. Nur laufen die meisten davon nicht mit eingeschaltetem Safemode. Ich werde mit der Seite natürlich auch auf einen richtigen Hoster (momentan Strato) umziehen, aber im Moment wollte ich es erstmal auf meinem aktuellen ausprobieren. Und wie schon gesagt, laufen da die meisten CMS nicht.
Umso mehr hätte es mich gefreut wenn ich mit Redaxo am Ende meiner Suche gewesen wäre, da es ja eben auch sehr benutzerfreundlich ist, aber so muss ich eben weitersuchen.
Die Programmierung stellt keine Probleme dar, denn ich programmiere schon seit rund 24 Jahren. Im Prinzip würde ich mir auch zutrauen ein eigenes CMS zu programmieren, aber dazu habe ich weder die Zeit, noch die Lust und es wäre auch Quatsch, weil es ja schon genug gibt.

Benutzeravatar
Cheffchen
Beiträge: 1809
Registriert: 3. Mär 2009, 13:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten: Website

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 22:14

Hallo,

ok, dann ist redaxo doch das richtige, kam bloss bei deiner fragestellung etwas blöd rüber oder besser als wenn totaler anfänger wärst
Weitere Anforderungen wären die Einbindung von Youtube-Videos, ...
was hat das mit dem cms zu tun, du kannst alles einfügen und sehr sehr einfach eigene module erstellen wenn es noch kein fertiges gibt.
Fertiges Gästebuch und eine Newsletterfunktion gibts, die frage ist nur ob es deinen anspruchen genügt?
Forum ist nicht so gut, da dies ja eigntlich ein ganz anderer schuh ist, das hier ist zb auch nicht redaxo wie unten siehst, sondern sieht nur so aus.
Loginbereich: geht eigentlich nur wenn anderen Benutzer einrichtest der Intern halt nur eingeschrenkt rechte hat wie nur eine Seite bearbeiten bzw. Medienpool für den Upload.

Cheffchen

derMusiker
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2012, 02:17

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 23:43

Das ich zum Beispiel ein Youtube-Video ganz einfach per IFrame einbinden kann weiß ich. Ich habe es nur der Vollständigkeit wegen mit angegeben.
Die Rechtevergabe muss natürlich sehr gut auswählbar sein, sodaß ein bestimmter Benutzer auf einem bestimmten Artikel volle Zugriffsrechte hat und auf andere eben nicht. Wenn es allerdings kein Forum oder andere erforderlichen Module gibt, so ist Redaxo wohl wirklich nichts für mich. Ich bin mit 4 verschiedenen Jobs selbstständig und spiele momentan in 3 Bands. Das meine Zeit damit sehr knapp bemessen ist, dürfte klar sein. Deswegen bräuchte ich ein CMS wo alle erforderlichen Module schon vorhanden sind und von mir einfach nur durch ein paar Klicks hinzugefügt werden können.

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 23:55

derMusiker hat geschrieben:Das meine Zeit damit sehr knapp bemessen ist, dürfte klar sein.
Na dann wollmer die Antwort doch mal knapp halten..
derMusiker hat geschrieben:..und von mir einfach nur durch ein paar Klicks hinzugefügt werden können.
Homepage-Baukästen gibts bei 1+1, Strato und co.
vg, Jan

derMusiker
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2012, 02:17

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

19. Feb 2012, 23:59

jeandeluxe hat geschrieben:Homepage-Baukästen gibts bei 1+1, Strato und co.
Das stimmt, aber die sind allesamt Müll. Ich brauch was flexibles, wo ich mein eigenes Template einladen und auch ohne Probleme inhaltliche Veränderungen machen kann.

Benutzeravatar
Koala
Beiträge: 1612
Registriert: 3. Okt 2005, 13:20

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

20. Feb 2012, 00:32

derMusiker hat geschrieben:Ich brauch was flexibles, wo ich mein eigenes Template einladen und auch ohne Probleme inhaltliche Veränderungen machen kann.
Tja, dann bleibt nur noch Redaxo!
Was besseres wirst du nirgends finden (inkl. Community) :D
<?php print $Footer; ?>

Sven

Ich würde ja die Welt verändern,
doch der Quellcode ist mir zu absurd!


REX 5 :: Tricks und Tipps
REX 5 :: Modulesammlung

Wiki zu Redaxo 3 und 4 (!nur noch im Webarchiv!)

derMusiker
Beiträge: 5
Registriert: 19. Feb 2012, 02:17

Re: Mehrere Fragen zu Redaxo 3.2

20. Feb 2012, 00:35

Flexibel ist Redaxo auf alle Fälle und auch die Templateerstellung ist recht einfach (wenn auch völlig unübersichtlich), aber wenn es nicht 100% das bietet was ich für meine Seite benötige, dann ist es leider trotzdem nicht das Richtige für mich.

Zurück zu „Allgemeines [R3]“